Kontakt

Diabetes Warnhunde

Ansprechpartner:

Anja Rath - Happy Animals
Telefon: 0 41 93/965 622

24629 Kisdorf

Nachricht schreiben


Angelika Runkel - TeamHunde
Telefon: 0 172/52 53 220

50226 Frechen

Nachricht schreiben


Jolante Wittek-Pakulo MD (PL) - DiabDogs GbR
58300 Wetter

Telefon: 0 23 35/801 41 21

Nachricht schreiben


Dagmar Tennhoff - Canis Fidus
Telefon: 0 25 96/33 37

59394 Nordkichen

Nachricht schreiben


Evangelia Sindl - AnyDog
Telefon: 0 1578/750 65 61

67551 Worms

Nachricht schreiben


 

Anmeldung

 

 

Wir schenken unseren Hunden ein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.

Roger A.Caras - Präsident des brit. Tierschutzes


Der Kontakt zu Tieren, oder allein deren Anwesenheit, fördert die Gesundheit, soziale Interaktionen, emotionale Kompetenz und reduziert Angst. Tierkontakt fördert Vertrauen, Ruhe, Lernbereitschaft und steigert die Schmerztoleranz.

Verschiedene Studien dokumentieren allein durch das Streicheln einen Anstieg von „Wohlfühlhormonen“ sowohl beim Menschen als auch beim Tier. Dies wirkt sich deutlich stress- und aggressionssenkend aus.

Unser Ziel ist es, Assistenzhunde auszubilden und die Hunde den betroffenen Menschen als treue Begleiter zu übergeben.

Die Ausbildung der Hunde dauert durchschnittlich zwei Jahre und ist kostenintensiv. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Assistenzhundeausbildung nicht. Betroffene müssen für Mobilität, Medikamente und alternative Behandlungsverfahren immer wieder erhebliche Kosten selbst übernehmen, auch hier zahlen die Krankenkassen sinnvolle Leistungen häufig nicht.

Wir möchten die Ausbildung der Assistenzhundeteams über Spenden finanzieren.

Die Hilfeleistung durch einen Assistenzhund soll, aus unserer Sicht, keine weitere finanzielle Belastung für die Betroffenen sein. Jedem erkrankten oder behinderten Menschen, dessen Herz auch für Hunde schlägt, soll die Möglichkeit bekommen, z.B. einen Diabetewarnhund, Assistenz-Begleithund, Epilepsiewarnhund oder einen Therapiehund zu bekommen.

Wir bitten um Ihre Mithilfe:

  • werden Sie Fördermitglied und unterstützen Sie mit Geld- oder Sachspenden die Arbeit von Assistenzhunde e.V.
  • werden Sie korporatives Mitglied in unserem Verbund von Assistenzhundetrainer/innen.
  • Wir sind auf jede Form der finanziellen Unterstützung angewiesen. Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass für einen Mitmenschen der Wunsch nach einem treuen Partner auf vier Pfoten erfüllt wird.
    Bitte unterstützen Sie uns bei unserem Leitbild:

     

Spendenkonto:

Sparkasse Westmünsterland

IBAN: DE33 4015 4530 0038 1389 88

BIC: WELADE3W

Assistenzhunde e.V. ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig. Auf Wunsch stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus.

Datenschutz:

Möchten Sie über die auf unserer Internetseite angegebene Bankverbindung eine Spende vornehmen, ist dies grundsätzlich ohne Angabe personenbezogener Daten uns gegenüber möglich.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Ihr Geldinstitut, bei einer Überweisung, uns die notwendigen Daten automatisch übermittelt.

Wenn Sie Ihre Spende steuerlich absetzen und von uns eine Spendenquittung ausstellen lassen möchten, übermitteln Sie uns bitte Ihren Namen sowie Ihre Anschrift.( bitte unter Verwendungszweck in der Überweisung eintragen.)

Die Speicherung Ihrer Daten bleibt solange bestehen, wie es dies durch gesetzliche Regelungen (steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen) vorgeschrieben ist.